Gedankenparadies

Das Gedankenparadies ist ein kleines aber feines Forum für all jene, die ihren Gedanken mal freien Lauf lassen wollen.
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Meine Rezepte und Kochideen ;)

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mo Aug 03, 2015 1:34 pm

Hier werde ich auch meine Einträge reinkopieren und natürlich weitere Dinge posten.
Nach oben Nach unten
Resea Pendragon
Aktiver - Autor
Aktiver - Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 31.07.15
Alter : 32

BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mo Aug 03, 2015 4:30 pm

Da bin ich mal gespannt, mir gehen nämlich langsam die Ideen aus Very Happy
Nach oben Nach unten
madeinheaven
Forenmogul
Forenmogul
avatar

Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 54
Ort : Heavenstown

BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mo Aug 03, 2015 4:33 pm

Also für dich kein Kraut und kein Kohl!!! Mad No
Nach oben Nach unten
Resea Pendragon
Aktiver - Autor
Aktiver - Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 31.07.15
Alter : 32

BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mo Aug 03, 2015 4:44 pm

Bring meine bessere Hälfte mal dazu Kohl zu essen ^^ Fällt demnach so oder so flach *g*
Nach oben Nach unten
madeinheaven
Forenmogul
Forenmogul
avatar

Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 54
Ort : Heavenstown

BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mo Aug 03, 2015 9:07 pm

Der mag kein Blumenkohl, Rotkohl, Brokkoli?
Na, es gibt Dinge, mit denen kannst du mich auch verjagen: Rosenkohl und Kohlroulade.
Gut, dass wir verschiedene Geschmäcker haben, sonst würden wir alle NUTELLA essen... Wink
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mi Aug 05, 2015 11:02 am

Ich bin ja eh ein Fan von frischem Obst und Gemüse. Jeden Morgen vor dem Frühstück gibt es eine kleine Obstmahlzeit.
In der letzten Zeit habe ich so viel über selbstgemachte Smoothies und deren Vorteile gegenüber den käuflichen Angeboten gelesen, dass ich mir vorige Woche einen Smoothie-Maker zugelegt habe. Ich bereite mir jeden Abend für den nächsten Tag/Arbeitstag ein frisches Getränk zu. Hier ist der Fantasie keinerlei Grenze gesetzt: alles darf rein.
Da ich noch so viel Wassermelone im Kühlschrank hatte, habe ich heute einen Wassermelonen-Papaya-Smoothie gemixt:

Früchte klein schneiden und in den Behälter geben

013

012

Bis zum Viertel Mineralwasser, Milch, Joghurt, Buttermilch, Eis etc. hinzugeben (ich nehme Mineralwassser)
Dann das Gewinde aufsetzen, festschrauben und auf den Mixer geben:

015

Fertig:

016

Der Behälter von meinem Smoothiemaker ist gleichzeitig die Flasche, die ich anschließend verschließe, im Kühlschrank aufbewahre und dann morgens mit zur Arbeit nehme. Tolle Erfindung.

017

Einfacher geht es nicht - ihr wisst, was drin ist, und es ist so lecker, weil man sich das zusammenstellen kann, wie man es sich wünscht. Ohne Haushaltszucker, ohne Konservierungsstoffe. Super!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mi Aug 05, 2015 11:04 am

Schade, dass das System die Bilder von blog.de nicht übernimmt. Das heißt also, dass ich sie hier neu einfügen muss?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mi Aug 05, 2015 11:05 am

Er weiß wohl nicht, dass das ganz gesundes Zeugs ist? -- smile dich mal an --
Nach oben Nach unten
madeinheaven
Forenmogul
Forenmogul
avatar

Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 01.08.15
Alter : 54
Ort : Heavenstown

BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mi Aug 05, 2015 11:14 pm

So sind Männer.
Nicht alles was gesund ist, schmeckt
und
nicht alles was schmeckt, iist gesund. Wink
Nach oben Nach unten
Resea Pendragon
Aktiver - Autor
Aktiver - Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 31.07.15
Alter : 32

BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Do Aug 06, 2015 10:34 pm

Ein Smoothie könnt ich jetzt auch gut vertrgagen ^^

Ja, die Bilder müsstest Du leider neu einfügen Embarassed
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Sa Aug 15, 2015 9:18 pm

Kein Problem. Wenn ich aus dem U. zurückbin, schaue ich mir das mal näher an. Lieben Dank.


Nach oben Nach unten
Resea Pendragon
Aktiver - Autor
Aktiver - Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 295
Anmeldedatum : 31.07.15
Alter : 32

BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Fr Aug 21, 2015 2:34 pm

Sehr schön, bis dahin wünsche ich Dir wunderbare Tage cat
Nach oben Nach unten
alalba
Aktiver - Autor
Aktiver - Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 03.09.15
Alter : 73
Ort : F...

BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mi Sep 09, 2015 4:48 pm

Und wie ist das mit den Vitaminen? Verflüchtigen die sich nicht über Nacht? Und welchen Sinn macht es, Obst in flüssiger Form zu sich zu nehmen? Du siehst bzw. liest - obwohl weiblich, bin ich skeptisch. Das ist eine Modeerscheinung, und binnen kurzer Zeit ist sie wieder verschwunden!
Nach oben Nach unten
http://www.70plus-na-und.de/index.html
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   So Sep 13, 2015 7:03 am

Liebe Resea, wir hatten wirklich wunderschöne Tage. Es ist immer eine Frage der Einstellung, wenn man zwischendurch Regentage hat. Für mich war es in diesem Jahr wichtig, wegzukommen aus dem ganzen beruflichen Schlamassel. Danke nochmals für deine Wünsche. Ich hoffe, dem Nachwuchs und euch beiden geht es gut. LG
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   So Sep 13, 2015 7:06 am

Hallo Alalba, sehe ich nicht so. Die Smoothies werden ja sozusagen sofort verbraucht, so dass also auch die Vitamine nicht flöten gehen. Eine Modeerscheinung ist es allemal nicht, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich kann es nur empfehlen, weil ICH als Endverbraucherin ja weiß, was ich da zu mir nehme. LG Rosy
Nach oben Nach unten
alalba
Aktiver - Autor
Aktiver - Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 03.09.15
Alter : 73
Ort : F...

BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   So Sep 13, 2015 4:45 pm

Du schreibst aber doch, dass Du sie abends zubereitest, dann am Morgen mit zur Arbeit nimmst. Und bis Du sie dann verzehrst ... Also verbrauchst Du sie ja nicht sofort, und das hat mir zu denken gegeben.

Aber wie Du sagst: Jedem das seine.

LG, alalba
Nach oben Nach unten
http://www.70plus-na-und.de/index.html
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   So Sep 13, 2015 6:27 pm

22 Uhr abends - 6.00 Uhr morgens
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   So Nov 15, 2015 8:07 pm

@alalba schrieb:
Und wie ist das mit den Vitaminen? Verflüchtigen die sich nicht über Nacht? Und welchen Sinn macht es, Obst in flüssiger Form zu sich zu nehmen? Du siehst bzw. liest - obwohl weiblich, bin ich skeptisch. Das ist eine Modeerscheinung, und binnen kurzer Zeit ist sie wieder verschwunden!

Sehe ich nicht als Mode-Erscheinung, sondern als eine super Alternative zum reinen Obst- bzw. Gemüsegenuss. So viel Obst bzw. Gemüse, das man dabei "verflüssigt", kann man nämlich in fester Form gar nicht in der Menge zu sich nehmen.
Der Behälter ist fest verschlossen und bleibt ja über Nacht im Kühlschrank, bis er auf der Arbeit wieder im Kühlschrank landet, also alles gar kein Problem.

Liebe Grüße
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Sahniges, fluffiges Kartoffelpüree   So Nov 15, 2015 8:09 pm

Ich habe jahrelang den Fehler begangen und mein Püree entweder mit dem Rührgerät oder einem Pürierstab zubereitet, es hat zwar geschmeckt, aber es ist nicht wirklich locker gewesen.

Seit ich vor längerer Zeit eine Kochsendung angeschaut habe, weiß ich, dass diese Art der Zubereitung zwar einfach, dennoch nicht ideal ist.

Nun mache ich es wie folgt:

Entsprechende Anzahl vorwiegend festkochender Kartoffeln (ich habe früher auch gedacht, dass vorwiegend mehligkochende Kartoffeln besser wären, aber das stimmt eben nicht) schälen, in Würfel schneiden und in reichlich Salzwasser ca. 25 Minuten kochen. Nach der Kochzeit das gesamte Wasser abgießen, ein großes Stück Butter sowie warme Milch hinzugeben und dann mit einem Kartoffelstampfer solange stampfen und rühren, bis eine lockere Masse daraus geworden ist.

Kein Vergleich zu meiner vorherigen Methode, denn es ist schön locker und fluffig. Eine Bekannte von mir hat mir noch den Tipp gegeben, dass man gedünstete Zwiebelstückchen daruntermischen soll - schmeckt natürlich nicht zu jedem Gericht, ist aber eine herzhaftere Variante.

Etwas Muskatnuss am Schluss unter - heben - rühren - dann ist es perfekt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Rosys Hühnerfrikassee   So Nov 15, 2015 8:13 pm

Hähnchenkeulen
Spargel (frischer, geht aber auch welcher aus einem Glas)
Champignons
Lorbeerblätter
Gemüsebrühe
Pfeffer
Salz
Paprika edelsüß
Zitrone
Butter
Mehl
Kapern

Zubereitung

Zunächst die Keulen gründlich waschen, mit Küchenkrepp trocknen,salzen, pfeffern. In einem großen Topf mit reichlich Wasser, das mit Gemüsebrühe und unter Zugabe von Lorbeerblättern und Pfefferkörnern sowie edelsüßem Paprika zum Kochen gebracht wird, lege ich die Keulen ein. (Ich nehme nie das Brustfleisch, weil es einfach zu trocken ist, sind so meine jahrelangen Erfahrungen).

Ca. 30 min köcheln lassen; es entsteht dabei auch die erforderliche Hühnerbrühe, die
später benötigt wird.

Auskühlen lassen, dann das Fleisch ablösen.

Derweil habe ich den frischen Spargel gewaschen, geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten. Die Pilze befreie ich grundsätzlich von ihren Stielen, nehme den krausen Rand ab und gebe sie ganz kurz unters Wasser, und danach werden sie mit Küchenkrepp trocken geputzt. Dann in Scheiben schneiden.

Spargelstücke in Butter andünsten, danach auch die Pilzscheiben.

Nun kommt das Schwierigste für manch einen (ich find es nicht schwierig, sobald man das einmal hinter sich hat ) : die klassische Mehlschwitze:

Genügend Butter in einem Topf zerlaufen lassen, sobald sie flüssig ist, die entsprechende Menge an Mehl dazugeben, anschwitzen lassen (immer schön rühren), und wenn sich das Gemisch vermengt hat, die oben erwähnte Hühnerbrühe mit einer kleinen Kelle nach und nach dazugeben, und immer rühren, damit nichts klumpt. Wenn man die Konsistenz, die man möchte, damit erreicht hat, gibt man alle Zutaten hinein: hier also Kapern, Pilze, Spargel und das Fleisch.


Nochmals abschmecken. Dadurch, dass man das Huhn bereits in Brühe gekocht hat, muss man ggf. nachpfeffern, ansonsten habe ich heute die Zitrone durch eine Saftorange ersetzt, damit wird es etwas lieblicher.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Kalbfleisch   So Nov 15, 2015 8:17 pm

Ich habe ein Kilo Kalbsgulasch, 500 Gramm Zwiebeln, geschälte Tomaten (Dose), 500 Gramm braune Champignons, Pak Choi (chinesische Kohlsorte) und ganz viel Knoblauch verwendet.

Mein neuestes Lieblingsanbratling ist Nuss-Öl! Perfekt! Kann man ganz heftig und lange anbraten, und dem Fleisch macht das gar nichts aus. Da Kalbfleisch jedoch sehr zart und mager ist, sollte man es wirklich nur solange anbraten, bis es seine rosa Farbe in hellbraun geändert hat.

Herausnehmen, warm halten. Zwiebeln in der Bratenflüssigkeit anschmoren, Knoblauch hinzugeben, kurz mitbraten. Die geschnittenen (und zuvor gesäuberten)Pak Choi und Champignons zur Zwiebel-Knoblauch-Masse geben. Die geschälten Tomaten hinzugeben und alles ca. 30 min köcheln lassen. Am Schluss das Fleisch unterrühren und nochmals ca. 30 min mitkochen.

Gewürze sind durch die Zusammensetzung der Gemüse-Sorten kaum erforderlich - ich habe Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß sowie
Paprika rosenscharf verwendet.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Baguette - Rezept für drei schlanke Brote ;)   So Nov 15, 2015 8:18 pm

Zutaten:

500 g Mehl (Typ 405 oder 550), 1 Würfel frische Hefe, je 1 TL Salz und Zucker, 2 EL Öl, 150 ml lauwarme Milch, 150 ml lauwarmes Wasser

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hefe und Zucker mit 3 EL Wasser ansetzen, 10 min gehen lassen.

Die restlichen Zutaten dazugeben und verkneten, dann 30 min gehen lassen.

Den Teig in drei gleiche Teile teilen und jeweils zu Baguettes formen; nochmals 30 min gehen lassen.

Mit Wasser bepinseln, schräg einschneiden.

10 min bei 250 °C und dann 15 min bei 225 °C (Umluft) backen.

- damit kann man sich also auch gut bevorraten -
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Fisch-Paprika-Topf   So Nov 15, 2015 8:32 pm

Zutaten:

500 g Fischfilet (Rotbarsch, Heilbutt, Dorsch o.ä.)
Zitronensaft
2 EL Weizenmehl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Paprika edelsüß
4 EL Speiseöl
1 Bund Suppengrün (2 Möhren, 1 Stück Porree, 1 Stück Sellerie)
5 Kartoffeln
1 rote, 1 grüne, 1 gelbe Paprika
1/8 L Brühe
2 EL Butter
Creme fraiche, Creme fine oder Sahne
Schmelzkäse



Das Fischfilet waschen, mit Küchenkrepp trocknen und mit Zitronensaft
beträufeln. In mundgerechte Stücke schneiden, mit dem Mehl bestäuben,
leicht salzen und Pfeffer darüber mahlen. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen und die Fischstücke darin auf beiden Seiten kurz anbraten.

Die Möhren, den Porree und das Selleriestück waschen, putzen und in
Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten waschen, Kerne entfernen und in Streifen schneiden.

2 EL Öl in einem Topf erhitzen und darin das Gemüse unter leichtem Rühren kurz anrösten. Die Brühe darübergießen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine halbe Flasche Creme fine (habe ich genommen) nach ca. 5 Minuten darunter rühren und das Gemüse nochmals 5 Minuten halbgar dünsten.

Fisch und Gemüse in einen für den Backofen geeigneten Topf geben - ich habe einfach eine Auflaufform genommen - oben drauf im Wechsel Butterflocken und Käseflöckchen geben. Mit Paprika edelsüß bestreuen.

In den vorgeheizten Backofen (200 ° C, Heißluft 160 ° C) auf die mittlere Schiene stellen und ca. 20 Minuten garen lassen. Wer mag, gibt vor dem Servieren noch frische Petersilie darüber - habe ich nicht gemacht, ist nicht so nach meinem Geschmack.


Am besten schmeckt dazu frisch geröstetes Baguette.

Guten Appetit.
Nach oben Nach unten
alalba
Aktiver - Autor
Aktiver - Autor
avatar

Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 03.09.15
Alter : 73
Ort : F...

BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   Mo Nov 16, 2015 12:25 am

Also, mein Kartoffelpüree mache ich schon immer so; und in jedem guten Kochbuch kann man auch nachlesen, dass man dazu festkochende Kartoffeln nehmen soll. Das ist alles nichts Neues für mich als auch mal gewesene Profi-Köchin.

Aber für Hühnerfrikassee nehme ich keine Zitrone sondern Weißwein. So bin ich es gewohnt, und so schmeckt es mir besser.
Nach oben Nach unten
http://www.70plus-na-und.de/index.html
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Meine Rezepte und Kochideen ;)   

Nach oben Nach unten
 
Meine Rezepte und Kochideen ;)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ich liebe meine Ex und wünsche mir das Sie zurück kommt
» Meine grosse Liebe verspielt
» mir meine ex total fehlt
» Meine Herzensgeschichte
» ich meine Genugtuung bekommen hab

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gedankenparadies :: Userbereiche :: Rosemarys Baby-
Gehe zu: